was für Wochen, was für eine Weltmeisterschaft. Ein unglaubliches Tunier ist in einem außergewöhnlichem Land zu Ende gegangen – mit dem best möglichen Resultat und der Raute mittendrin – statt nur dabei.

OF_0

Viele Borussen waren dabei, Gladbachschaals, Trikots mit der 23, der wilde Süden, unsere Ostseefohlen und viele, viele andere. Schön zu sehen, dass man sich auch außerhalb Europas immer wieder begegnet und Präsenz zeigt. Ein einfaches döpp. döpp, döpp genügte und die Seele brannte kurz auf. Wie in Europa -so auch in Brasilien.

OF_1

Schon vor dem Eröffnungsspiel wurde die Raute hier und da in’s Land getragen. Bei den Wasserfällen von Iguazú Ende Mai war von WM-Euphorie noch wenig zu spüren und anhaltender Regen verhinderte vorerst das Hissen der Fahne …

OF_2

… was später in den Stadien – angefangen in Salvador – die FIFA ja ärgerlicherweise übernommen hat. Nichtsdestotrotz (Konjunktionaladverb !) wurde die Raute bei jeder sich bietender Gelegenheit irgendwo daherbefestigt: Auf Ilha Grande, im Pantanal, tief im Amazonas … oder bei Brigitte Bardot in Buzios.

OF_8

Zum Eröffnungsspiel im Regenwald hat das Banner die Hausherrin gar derart beeindruckt, dass kurzerhand noch ein Fernseher nebst Satellitenschüssel angeschafft wurde. Und die kleine Brasilienflagge wurde gegen unzählige größere ausgetauscht. Die hingen da bestimmt bis Mitte erster Halbzeit Halbfinale.

OF_4

Das Ärgernis mit der FIFA ist ja hinlänglich diskutiert worden. Beim Algerienspiel ging es gefühlt soweit, dass der Fußball in der ersten Halbzeit zur Nebensache avancierte. Also mussten immer mal wieder Alternativen geschaffen werden.

OF_5

Großes Kino dann immer bei den Auftritten der 23. Wenn die Pferdelunge auflief wussten wir, das Spiel ist im Sack. Jetzt hieß es nur noch „läuferisch absichern“. Beim Finale – wir hatten die Verletzung von Khedira gar nicht mitbekommen – dann wundersames Augenreiben … Vom Nachnominierten in die Startelf gegen Argentinien – auch so gesehen ein (fast) perfekter Abschluss.

OF_6

 Jetzt heißt es wieder volle Konzentration auf die Fohlenelf. Die Ente ist verkauft und die play-off Auslosung steht vor der Tür. Was ist schon ein Weltmeistertitel gegen einen Torjubel in der Nordkurve. Die WM war gut, tat gut und und und … aber man ist und bleibt halt doch in erster Linie Borusse, Punkt.

OF_7

alle Reiseberichte und Bilder finden sich unter

Ostseefohlen in Brasilien

Weltmeisterschaft in Bildern

 

One Thought on “die Raute in Brasilien

  1. Majahns on 29. Juli 2014 at 20:56 said:

    Wenn dich einer fragt woher du kommst, dann sag Borussia und er wird dich lächelnd ansehn denn die Antwort ist dann klar……Afghanistan?

Schreibe einen Kommentar zu Majahns Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation